Supply Chain Solutions DE Home All-in Control

Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft zu Gast bei VCK Logistics SCS in Düsseldorf


Pressemitteilung 17-12-2015

Am 10. November 2015 hatte die VCK Logistics SCS GmbH die Mitglieder des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) zu Gast in ihrem Lager in Düsseldorf. Vor 120 Besuchern betonte Geschäftsführer Michael Wortmann vor allem die hohe Bedeutung der Diebstahlprävention im Bereich Supply Chain Solutions.

Die VCK Logistics SCS (ehem. Compass Transport Systeme GmbH) ist seit 2003 Mitglied bei TAPA EMEA und verfügt seit Jahren über die Zertifizierung nach TAPA FSR Standard Klasse „A“. Im Rahmen der Qualitätssicherung kommt vor allem der Diebstahlprävention großes Augenmerk zu.

VCK Logistics SCS schreibt Diebstahlprävention groß


Es ist seit Jahren ein Trend hin zur organisierten Kriminalität und weg von so genannten Gelegenheitsdiebstählen festzustellen. Aufgrund der steigenden Frachtkriminalität in der Transportund Logistikbranche hat VCK Logistics SCS ein effizientes Sicherheitskonzept entwickelt. Expertenschätzungen zufolge beläuft sich der durch Frachtdiebstahl in der EU verursachte Schaden auf deutlich über 10 Milliarden Euro pro Jahr.

Absolute Bedingung für ein solches Konzept sei, so Wortmann, die Herausbildung eines Gefahren- Bewusstseins. Versicherung allein genüge nicht mehr – vielmehr bedarf es der Einhaltung hoher Sicherheitsstandards und einer umfangreichen Risikoanalyse. „Hierzu gehören auch Aspekte der Haftung, Anforderungen von Seiten der Versicherer sowie operative Aspekte, wie die Besetzung mit einem oder zwei Fahrern, die Routenplanung und die Lage der Parkplätze.“

Die Kommunikation innerhalb des Unternehmens sowie der Austausch mit den Behörden sind dabei unabdingbar: „Sobald es zu Auffälligkeiten kommt, werden diese gemeldet“, unterstreicht Michael Wortmann. „Unsere Mitarbeiter erhalten regelmäßige Trainings in den Bereichen ‚Security Awareness‘ und ‚Robbery Response‘.“

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Verwendung moderner Techniken. Zuletzt werden die Mitarbeiter regelmäßigen Screenings unterzogen, da oftmals Insiderinformationen zu Diebstählen führen. Die hohen Sicherheitsvorkehrungen gelten vollumfänglich auch für Partner und Subunternehmen, die sowohl durch die vertragliche Gestaltung als auch durch regelmäßige Audits zu sicherem Verhalten gebracht werden.

Die VCK Group existiert bereits seit 1915. Aktuell arbeiten 735 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am kontinuierlichen Erfolg. Dieser manifestiert sich unter anderem in einem jährlichen Umsatz in Höhe von rund 330 Millionen Euro. VCK „sitzt“ im Herzen von Europa und findet sich sowohl in Amsterdam als auch in Büron und Düsseldorf. Die Unternehmensstrategie ist langfristig ausgerichtet und besteht in einem kontinuierlichen und organischen Wachstum.

Zum Pressemitteilungen